wirtschaftszeit.at - das unabhängige Informationsportal für Unternehmen und Wirtschaft mit News aus Vorarlberg, Liechtenstein und der Ostschweiz

Christian Hillbrand neuer Geschäftsführer der Verkehrverbunds - LSth. Rüdisser: Große Erfahrung auf technischem und kaufmännischem Gebiet

Autor: Land Vorarlberg

11.05.12 14:35
LSth. Rüdisser und Christian Hillbrand

LSth. Rüdisser und Christian Hillbrand

Vorstellung des neuen Geschäftsführers bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle

Vorstellung des neuen Geschäftsführers bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle

Feldkirch (A) Der Feldkircher Christian Hillbrand wird neuer Geschäftsführer des Vorarlberger Verkehrsverbunds (VVV), teilt Landesstatthalter und Aufsichtsratsvorsitzender Karlheinz Rüdisser mit.

Christian Hillbrand kann Erfahrung sowohl auf technischem als auch auf kaufmännischem Gebiet vorweisen, informiert der Landesstatthalter, "Er verfügt über viele Eigenschaften und Qualifikationen, die in seiner neuen beruflichen Tätigkeit stark gefragt sind, beispielsweise mit seiner Erfahrung im Multiprojektmanagement und in der Vernetzung unterschiedlicher Organisationseinheiten."

Der gebürtige Feldkircher Hillbrand (37) hat Wirtschaftsinformatik an der Universität Wien und an der Technischen Universität Wien studiert. Er promovierte 2004, im selben Jahr erfolgte auch sein Einstieg bei V-Research, wo er unter anderem als Projektleiter für industrielle F&E-Projekte mit Schwerpunkt Güterverfolgung und –überwachung tätig war. Seit 2008 hat er dort die operative und kaufmännische Leitung des Geschäftsfeldes "Technische Logistik" inne.

Hillbrand ist seit dem Jahr 2001 an der Universität Liechtenstein in der Lehre tätig, seit 2005 als Hochschuldozent für Entrepreneurship und Innovation. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein erster Arbeitstag als neuer Geschäftsführer des Vorarlberger Verkehrsverbunds ist der 1. August 2012.

Die Ausschreibung dieser Stelle war notwendig geworden, da der bisherige Geschäftsführer Christian Österle zu Jahresbeginn nach schwerer Krankheit verstorben war.

Vorarlberger Verkehrsverbund
Der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) ist ein Unternehmen des Landes Vorarlberg. Er wurde 1991 gegründet und wird seit Ende 1999 als GmbH geführt – als Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH (VVV GmbH). Der VVV vereinigt sämtliche im Bereiche des ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) tätige Unternehmen und fußt auf einem vier Säulen Modell:

-  Einheitliches Tarifsystem
- Taktverkehr und Linienschema
- Corporate Identity
- Öffentliche Finanzierung

Die Bestellungen der Dienstleistungen erfolgen entweder durch einzelne Kommunen oder durch Gemeindeverbände. Unabhängig vom Linienbetreiber sind alle Busse, Haltestellen etc. im Corporate Design des Verkehrsverbund Vorarlberg gestaltet, das regional individuelle Farbvarianten vorsieht. Insgesamt treten 15 Organisationen bzw. Kommunen als Besteller und 26 Unternehmen als Betreiber von Bus- und Bahnlinien auf. Die Züge der ÖBB und der Montafonerbahn (mbs) sind in den Verkehrsverbund Vorarlberg integriert. 2011 wurden insgesamt 85,9 Millionen Fahrgäste befördert.



Artikel Drucken

Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH

Herrengasse 10-12
6800 Feldkirch
Österreich
+43(0)5522 839 510
+43(0)5522 755 80