ALPLA mit Staatspreis "Familie & Beruf" ausgezeichnet

ALPLA mit Staatspreis
Susanne Raab, Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien, Bettina Wetschnig, Human Resources bei ALPLA und Uwe Breuder, Head of Human Resources am Firmensitz in Hard bei ALPLA

Hard (A) Das weltweit tätige Familienunternehmen ALPLA wurde für seine attraktiven Arbeitszeitmodelle und die vielfältigen Kinderbetreuungs-, Sport- und Weiterbildungsangebote mit dem Staatspreis „Familie & Beruf“ 2022 ausgezeichnet. Die Verleihung des Preises durch das Bundesministerium für Frauen, Familie, Integration und Medien erfolgte am 21. Juni in der Libelle im Wiener Museumsquartier.

Ganztägige Kinderbetreuung, flexible Arbeitszeitmodelle, umfangreiche Weiterbildungsprogramme, Mobilitätsaktionen sowie professionelle Sport- und Trainingsangebote: Beim Harder Verpackungsspezialisten ALPLA steht das Wohl der MitarbeiterInnen ganz weit oben. Für seine Verdienste im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurde das Unternehmen nun mit dem Staatspreis in der Kategorie „Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ ausgezeichnet.

„Wir schaffen mit stetig wachsenden Angeboten die Rahmenbedingungen, um Karriere, Freizeit und Familie zu vereinen. Der Erfolg beim Staatspreis bestätigt uns in unserem Einsatz als ‚Family of Pioneers‘ bei ALPLA“, freut sich Uwe Breuder, Head of Human Resources am Firmensitz in Hard. Er nahm am 21. Juni die Auszeichnung von Bundesministerin MMag. Dr. Susanne Raab in der Libelle im Museumsquartier Wien entgegen. Mit dem Amt der Vorarlberger Landesregierung und der Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH gab es zwei weitere Gewinner aus Vorarlberg.

Selbstentfaltung, Freizeit und Familie
Seit Jahresbeginn profitieren ALPLA MitarbeiterInnen vom neuen Arbeitszeitmodell mit noch mehr Freiraum bei der eigenständigen Gestaltung von Arbeitszeiten, Hybrid Work, Freizeitkauf oder Sabbaticals. Im Kinderhaus ALPLA Kids werden derzeit etwa 100 Kinder zwischen 15 Monaten und 6 Jahren ganztägig betreut – und das 50 Wochen im Jahr. Ein weiteres Kinderhaus befindet sich derzeit in Bau und wird im September eröffnet. Das Sport- und Gesundheitsangebot wird ebenfalls seit Jahren ausgebaut. Die MitarbeiterInnen können Fitnesstrainings, Pilates-, Selbstverteidigungs- oder (E-)Mountainbike-Kurse absolvieren und sich auch im Stand-Up-Paddling oder Bouldern üben.

Kostenlose ÖPNV-Jahreskarten und die dauerhaft angebotene Jobbike-Aktion unterstützen eine klimafreundliche Mobilität. So können MitarbeiterInnen bei ausgewählten Radhändlern E-Bikes, E-Roller und Fahrräder zu vergünstigten Konditionen erwerben. Daneben fördert ALPLA über die hauseigene Academy und Sprachkurse die Weiterbildung und bietet als international tätiges Unternehmen Chancen für individuelle Berufslaufbahnen in 45 Ländern.

 

Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co.KG

  Mockenstr. 34, 6971 Hard
  Österreich
  +43 5574 602-0

Könnte Sie auch interessieren