Antransport der 67 Meter langen Rotorblätter beim Windpark Schildberg

  • EVN
  • 01.07.2022 08:53
Antransport der 67 Meter langen Rotorblätter beim Windpark Schildberg
Die Rotorblätter werden einzeln mit dem Self-Propelled Modular Transporter (SPMT) auf den Schildberg transportiert (Foto: © EVN / Daniela Matejschek)

Linz (A) Geschäftiges Treiben, das an Blattschneiderameisen bei der Arbeit erinnert, herrscht derzeit am niederösterreichischen Schildberg. Hier werden nämlich aktuell die Rotorblätter für einen neuen Windpark der EVN angeliefert.

„Um die 67 Meter langen und über 20 Tonnen schweren Rotorblätter durch diverse Engstellen und damit auf den Schildberg zu bekommen, brauchen wir spezielle Fahrzeuge“, erzählt EVN Sprecher Stefan Zach. Diese werden von zwei Maschinisten gesteuert – einer lenkt das Fahrzeug, der Andere dreht und schwenkt das Blatt über die Baumkronen. „So schaffen wir engere Kurvenradien und vermeiden ein unnötiges Ausbauen der Zufahrtsstraße“, so Zach.

Zum Projekt
Drei moderne Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 12,6 MW sollen ab Ende 2022 ökologischen Strom für umgerechnet 9.400 Haushalte liefern. Zwei der Anlagen werden auf Böheimkirchner Gemeindegebiet errichtet, eine auf dem Gemeindegebiet von St. Pölten.

Über EVN
EVN investiert jährlich durchschnittlich rund 300 Mio. Euro in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energie und sauberes Trinkwasser in Niederösterreich. Die evn naturkraft, eine 100 %-Tochtergesellschaft der EVN AG, ist u.a. Errichter und Betreiber von insgesamt 72 Wasserkraftwerken und 164 Windkraftanlagen. Alleine die Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 395 Megawatt decken den jährlichen Strombedarf von rund 250.000 Haushalten.

 

EVN AG

  EVN Platz, 2344 Maria Enzersdorf
  Österreich
  +43 2236 200-0

Könnte Sie auch interessieren