Autonomous Operation Cluster (AOC): Ammann, Palfinger, Prinoth, Rosenbauer und TTControl werden Partner im Bereich Autonomie

  • 26.04.2022
Autonomous Operation Cluster (AOC): Ammann, Palfinger, Prinoth, Rosenbauer und TTControl werden Partner im Bereich Autonomie
Roberto Ferrari, Senior Vice President Service & Operations bei TTControl

Wien (A) Ammann, Palfinger, Prinoth, Rosenbauer und TTControl geben ihre Zusammenarbeit im Rahmen des neu initiierten Autonomous Operation Cluster (AOC) bekannt. Die multinationalen Unternehmen entwickeln gemeinsam Schlüsseltechnologien für den autonomen Betrieb von mobile-Maschinen-Funktionen und Off-Highway-Fahrzeugen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Entwicklung fortschrittlicher Assistenzfunktionen zu beschleunigen, um die Arbeit der Bediener zu erleichtern und Produktivität, Effizienz und Sicherheit in einer Vielzahl von Branchen auf der ganzen Welt zu erhöhen.

Das AOC wird sich mit Trendthemen wie dem intelligenten und autonomen Betrieb von Baumaschinen, Kränen, Feuerwehrausstattung und Pistenfahrzeugen befassen. In diesen Bereichen ermöglichen Lösungen aus den Bereichen Computer Vision und Künstliche Intelligenz das präzise Erkennen von Objekten und die Verarbeitung von Umgebungsinformationen. Die daraus resultierenden automatisierten Maschinenfunktionen unterstützen den Bediener, indem sie ihn beispielsweise vor potenziell gefährlichen Situationen warnen und innerhalb klar definierter Aufgabenbereiche selbststätig handeln. Maschinenbediener können Aufgaben so intuitiver, schneller und sicherer erledigen.

Der wichtigste Vorteil der branchenübergreifenden Zusammenarbeit ist die verkürzte Entwicklungszeit durch Wissensaustausch. Die Partnerunternehmen bringen jahrzehntelanger Expertise aus ihren Bereichen und modernste Lösungen in die Produktion ein. Branchenspezifische technologische Herausforderungen werden von einer erfahrenen Entwicklergemeinschaft angegangen, die aus Experten aller Partner besteht. Das AOC wird sich auf drei Entwicklungsbereiche konzentrieren: robuste Hardwareplattformen, modulare Softwarekomponenten und kundenspezifische Anwendungsfunktionen.

Im laufenden Jahr werden die Partner des AOC eine erste technologische Lösung definieren und einen Proof of Concept sowie erste Prototypen entwickeln. Die Umsetzung weiterer Anwendungen auf der Grundlage spezifischer Anwendungsfälle erfolgt im Jahr 2023.

Zitat TTControl: „Gemeinsam legen wir den Grundstein für die nächste Generation von automatisierten und autonomen Fahrzeugen“, Roberto Ferrari, Senior Vice President Service & Operations bei TTControl. „TTControl wird dieses bahnbrechende Unterfangen mit seinem umfangreichen Wissen über elektronische Architekturen und seiner Expertise in den Bereichen Computer Vision und künstlicher Intelligenz unterstützen. Mit den Synergien aus dieser Zusammenarbeit werden wir wesentliche Bausteine für autonome Fahrzeuge und mobile Maschinen entwickeln, die die Produktivität und Sicherheit zukünftiger Off-Highway-Lösungen erheblich verbessern werden.“

Zitat Ammann:
“Diese Technologie wird dem Straßenbau großen Nutzen bringen“, sagt Tomas Kopic, Executive Vice President der Division Heavy Equipment von Ammann. „Die Qualität der Verdichtung und die Sicherheit auf den Baustellen werden sich verbessern. Die Effizienzgewinne durch die Technologie werden die Nachhaltigkeit steigern - und die Rentabilität unserer Kunden.“

Zitat Palfinger: „Die gemeinsame Entwicklung standardisierter Technologien und die Mitbenutzung kritischer Computer-Visioning sowie KI-Fähigkeiten im Rahmen einer fortschrittlichen Entwicklungsumgebung, erlauben es PALFINGER und allen Partnern des AOC Markteinführungen zu beschleunigen und Synergien bei der Entwicklung von Smart Lifting Solutions zu nutzen“, sagt Andreas Hille, Senior Vice President Product Line Management & Engineering bei PALFINGER. „Gemäß unserer PALFINGER-Strategie GO DIGITAL bieten wir digitale Assistenz- und autonome Betriebsfunktionen, die die betriebliche Leistungsfähigkeit maximieren, die Betriebssicherheit erhöhen und Mehrwert generieren, indem wir unsere Smart Lifting Solutions nahtlos in die digitalen Ökosysteme unserer Kunden integrieren.“

Zitat Prinoth: „Das Tolle an dieser Entwicklung ist, dass sie die Fahrer dabei unterstützt, die Pisten perfekt zu präparieren“, sagt Martin Kirchmair, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei PRINOTH. „Die Personalfluktuation in einem Team von Pistenraupenfahrern führt zu einem Ungleichgewicht an Erfahrung. Mit den Assistenz- und Autonomiefunktionen, an denen wir im Cluster arbeiten, können auch weniger erfahrene Pistenraupenfahrer Pisten und Kurse auf höchstem Niveau präparieren. Das spart Zeit und Geld für die Skigebiete und trägt zu einem nachhaltigen Schneemanagement bei.“

Zitat Rosenbauer: „Mit der Entwicklung autonomer Feuerwehrausstattungen verbessern wir die Sicherheit der Einsatzkräfte und erfüllen deren gestiegene Sicherheitsanforderungen“, sagt Markus Schachner, Senior Vice President Product Development bei Rosenbauer. „Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden dabei, unterschiedliche Einsatzszenarien wesentlich effizienter und präziser zu bewältigen. Als Innovationsführer unserer Branche möchten wir unser Wissen teilen und damit allen Kooperationspartnern, die für die Entwicklung autonomer Funktionen erforderlichen Skaleneffekte ermöglichen.“

Auf Social Media Teilen:          

TTControl GmbH

  Schönbrunner Strasse 7, 1040 Wien
  Österreich
  +43 1 5853434-0

Könnte Sie auch interessieren