Das Auslandssemester: Darauf müssen Sie achten

Das Auslandssemester: Darauf müssen Sie achten

Ein Studiensemester im Ausland verbringen? Das ist der Traum zahlreicher Studenten. Glücklicherweise ist die Umsetzung heutzutage gar nicht mehr so schwer, da zahlreiche Universitäten mittlerweile internationale Programme anbieten. Um ein Auslandssemester umsetzen zu können, muss man allerdings auch etwas dafür tun. Niemandem wird diese Chance so einfach vor die Füße gelegt, weshalb Eigeninitiative und Informationsbeschaffung unabdingbar sind. Wir verraten folgend die besten Tipps und wichtigsten Schritte, die bei der Umsetzung eines Auslandssemesters beachtet werden müssen.

Erster Schritt: Eine passende Hochschule finden
Wie kommt man überhaupt an solch ein Auslandssemester ran? Tatsächlich gibt es einige unterschiedliche Möglichkeiten, sich über verfügbare Hochschulen zu informieren und Adressen zu erhalten. Man kann online selbst recherchieren und einige Optionen finden, wenn man sich dort nicht gerade von dem Ice Casino 25 Euro Bonus ohne Einzahlung ablenken lässt, oder aber den einfacheren Weg wählen: das Auslandsbüro.

Jede Universität besitzt Partneruniversitäten in anderen Ländern und kann Plätze für ein Auslandssemester vermitteln. Wer schon weiß, wonach er sucht, hat es auf diesem Wege besonders einfach. Falls noch große Fragen zum allgemeinen Thema Auslandssemester offen sind, kann man sich in solchen Auslandsbüros ebenfalls die notwendigen Informationen beschaffen.

Eine weitere Möglichkeit für ein Auslandssemester sind die sogenannten Erasmus-Programme. Diese werden ebenfalls über die eigene Universität organisiert, haben in der Regel aber nur eine beschränkte Anzahl an Plätzen – auf das notwendige Zeitmanagement gehen wir gleich noch ein.

Zweiter Schritt: Bei einer oder mehreren Schulen bewerben
Ja, auch wenn man Adressen aus dem Auslandsbüro erhält oder die Chance auf ein Erasmus-Programm hat, kommt man nicht drum herum, einen ausführlichen Bewerbungsprozess zu durchlaufen – schließlich sind die Plätze für Auslandssemester sehr begehrt und in einigen Ländern gibt es nur geringe Verfügbarkeit. Glücklicherweise ist es heute möglich, sich fast bei allen Universitäten online zu bewerben. Nichtsdestotrotz werden dabei ein Motivationsschreiben sowie einige Dokumente verlangt:

  • Lebenslauf und Zeugnisse: Angaben zur Ausbildung, den Berufserfahrungen, Kompetenzen und den bisherigen Studienleistungen sind für die Bewerbung für ein Auslandssemester von hoher Bedeutung; auch ein Foto sollte wie üblich beigefügt werden
  • Motivationsschreiben: Wie bei einer typischen Jobbewerbung ist das Motivationsschreiben auch für ein Auslandssemester sehr aussagekräftig; dies kann ausschlaggebend dafür sein, für wen sich die Universität entscheidet, also überzeugen Sie diese darin, warum ausgerechnet Sie für ein Auslandssemester und die ausgewählte Universität geeignet sind
  • Sprachzertifikate: Je nachdem, für welches Land und welche Universität man sich entscheidet, können Sprachzertifikate wie der TOEFL-Test oder ähnliche Nachweise verlangt werden; diese sollten entsprechend rechtzeitig absolviert werden
  • Empfehlungsschreiben: Bei der Bewerbung für ein Auslandssemester stellen Empfehlungsschreiben kein vorteilhaftes Extra dar, ganz im Gegenteil werden sie häufig verlangt; es sollte objektiv von einem Professor oder Lehrer geschrieben werden und nicht auf einer Gefälligkeit basieren, dies könnte sich auch negativ auf die Bewerbung auswirken
  • Finanzielle Nachweise: In einigen Ländern, wie zum Beispiel den USA oder Australien, werden finanzielle Nachweise als Sicherheit verlangt; viele Universitäten stellen Formulare dafür schon bereit und wollen sichergehen, dass das Studium und das Leben vor Ort auch finanziert werden können


Zeitmanagement: Ungefähre Richtlinie
Einen Platz für ein Auslandssemester wird niemand von heute auf morgen bekommen. Stattdessen handelt es sich vielmehr um einen recht langen Prozess, dessen Planung schon rund 1 ½ Jahre vor dem tatsächlichen Semesterbeginn in Angriff genommen werden sollte. Wer rechtzeitig mit der Planung und Organisierung beginnt, kann sich mit Glück sogar einen Bonus gegenüber denjenigen sichern, die sich zu lang Zeit lassen.

Also, mit welchen Dingen sollte man sich wann beschäftigen? Diese Übersicht kann helfen:

1 ½ Jahre vor Semesterbeginn

  • Überlegungen zur gewünschten Art des Auslandssemesters
  • Informationsbeschaffung zu verfügbaren Studienangeboten von Universitäten
  • Einschätzung der Sprachkenntnisse; Eingrenzung infrage kommender Länder für das Auslandssemester

1 Jahr vor Semesterbeginn   
  • Auswahl der Universitäten
  • Prüfung der Voraussetzungen und notwendigen Qualifikationen
  • Planung der Finanzierung
  • Bewerbungsanforderungen und Fristen prüfen

3 bis 6 Monate vor Semesterbeginn   
  • Bewerbung verfassen
  • Alle notwendigen Dokumente zusammentragen
  • Organisation eines möglichen Visums, Krankenversicherung und Unterkunft vor Ort
  • Detaillierte Planung der Finanzen – z.B. Beantragung einer Kreditkarte
  • Abmeldung, Kündigung und andere Pflichten im Heimatland klären
  • Informationsbeschaffung über mögliche notwendige Impfungen, Medikamente etc.

Wer ein Auslandssemester angehen möchte, wird mindestens ein halbes Jahr im Ausland sein. Viele Studierende entscheiden sich sogar dafür, diese Zeit zu verlängern. Es ist demnach sehr wichtig, nicht nur alle erforderlichen Notwendigkeiten für das Zielland zu beschaffen und zu regeln, auch Verpflichtungen im Heimatland sollten rechtzeitig organisiert werden.

Eine Zeit voller neuer Erfahrungen
Für viele zahlt sich ein Auslandssemester als beste Zeit ihres Lebens aus. Nicht selten ist es das erste Mal, dass man alleine für lange Zeit von Zuhause weg ist und sich in einem völlig fremden Land befindet. Abgesehen davon, dass man in einer ausländischen Universität und auf einer andere Sprache noch einmal ganz andere Dinge und Ansichten über das gewählte Studienfach lernt, werden vor allem auch Land, Kultur und all die Menschen, die man kennenlernt, für einzigartige Erlebnisse und Erfahrungen sorgen. Eine Chance, die man unbedingt wahrnehmen sollte, wenn man die Möglichkeit hat!

 

Könnte Sie auch interessieren