Displaylösungen und -systeme für die Industrie

Displaylösungen und -systeme für die Industrie
Displaylösungen für die Industrie mit hochsensibler Sensor-Technik und Nutzerfreundlichkeit.

Wenn die Industrie heute nach Displaylösungen sucht, dann sind die Anforderungen an solche Geräte hoch. Sie sollen nicht nur leistungsstark, energieeffizient und widerstandsfähig sein, sondern auch interaktiv und touch-fähig. Innovative Unternehmen bieten für einen wachsenden Markt passgenaue Displaylösungen und -systeme auf Basis modernster Technologien an. Wichtige Stichworte bei der Entwicklung entsprechender Lösungen sind auch Konnektivität und Anpassbarkeit an wechselnde Rahmenbedingungen. Die Aufgabe für entwickelnde Unternehmen besteht darin, mit den komplexer werdenden Anforderungen der Industrie Schritt zu halten.

Verschiedene Branchen suchen nach Lösungen
Vor allem die Autoindustrie, die sich zukünftig verstärkt auf die Bereiche autonomes und elektrisches Fahren konzentrieren wird, aber auch produzierende Unternehmen, die komplexe Produktionsanlagen nutzen, benötigen Displaylösungen und -systeme, mit denen sichergestellt werden kann, dass z. B. ein Beifahrer ein Display nutzt und dabei den Fahrer nicht ablenkt. Eine hochkomplexe Produktionsstraße braucht hingegen eine Steuereinheit, die einerseits multifunktional ist und sich auch bei wechselnden Lichtverhältnissen gut ablesen lässt, die andererseits aber gegenüber Feuchtigkeit, Staub und Erschütterungen möglichst widerstandsfähig sind.

Moderne Technologien ermöglichen zukunftsfähige Lösungen
Ein Beispiel für hohe Innovationskraft ist das in Nürnberg ansässige Unternehmen VIA optronics, das sich auf die Veredelung hochspezialisierter Displays konzentriert und im Bereich der Komplettanbieter zu den europaweit führenden Unternehmen zählt. Mittels Optical-Bonding, einem patentierten Klebeverfahren ist das Unternehmen in der Lage, Displays für alle denkbaren Anwendungsfälle fit zu machen.

Was die Industrie von heute auch benötigt, sind Lösungen, die sich durch höchste Sensitivität, eine exzellente Fähigkeit zur Wärmeableitung sowie höchstmögliche Energieeffizienz auszeichnen. Dadurch verfügen sie über eine lange Lebensdauer und helfen den Unternehmen bzw. Endkunden, Energie zu sparen. Auch sogenannte „curved“-Displays, Spiegel-Ersatz-Systeme oder Cockpitlösungen werden beispielsweise von der Autoindustrie stark nachgefragt. Hier braucht es enge Kooperation zwischen den Fahrzeugherstellern und den verschiedenen Lösungsanbietern.

Eine wesentliche Anforderung an Displaylösungen und -systeme ist eine möglichst problemlose Ablesbarkeit dessen, was auf ihnen angezeigt wird. Sowohl in einem Fahrzeug als auch in einer Produktionshalle können sich die Lichtverhältnisse ändern. Eine in verschiedenen Winkeln oder direkt auf das Display scheinende Sonne darf die Nutzung eines Displays nicht beeinträchtigen. Hier können Verfahren wie eben jenes Optical-Bonding helfen, die Leistungsfähigkeit deutlich zu steigern.

Mittelstand ist Innovationsmotor für den Wirtschaftsstandort Deutschland
Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass die deutsche Wirtschaft vor allem von den großen Konzernen lebt, ist es so, dass vor allem mittelständische Unternehmen immer wieder für wesentliche Entwicklungen verantwortlich sind und die Wirtschaft voranbringen.

VIA optronics, seit 2020 an der New Yorker Börse NYSE gelistet, bestätigt durch die kürzlich erfolgte Inbetriebnahme einer neuen Produktionsstraße, was mutiges Unternehmertum ausmacht. Innovationskraft bedeutet stets auch, ins Risiko zu gehen. Das Nürnberger Unternehmen hat im Zuge der neuen Anlage, die ausschließlich Bauteile für einen der wichtigsten US-amerikanischen Autohersteller fertigt, neue Arbeitsplätze geschaffen und bildet junge Talente aus.

Auf Social Media Teilen:          

Könnte Sie auch interessieren