Engel Austria und HTL Waidhofen eröffnen neuen "First Mover"-Werkraum

Engel Austria und HTL Waidhofen eröffnen neuen
Bei der Eröffnungsfeier des neuen ENGEL „First Mover“-Werkraums herrschte gute Stimmung. Die HTL-SchülerInnen freuen sich über die moderne Ausstattung. Letzte Reihe von links: Franz Kleinhofer, Werkstättenleiter HTL Waidhofen, Harald Fraueneder, Technikleiter bei ENGEL Schwertberg, Martin Haider, Fachlehrer Werkstätte HTL Waidhofen, Harald Rebhandl, Direktor HTL Waidhofen, Julia Krentl, Media Relations ENGEL, Michael Grininger, Personalleiter ENGEL, Klaus Mittmannsgruber, Verkaufsleiter Österreich Mitte bei ENGEL, Herbert Zeidlhofer, Technikleiter bei ENGEL St. Valentin. Vorne: Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen.

Schwertberg (A) Ende März durfte die Engel Austria GmbH den neuen „First Mover“-Werkraum offiziell an die HTL Waidhofen/Ybbs übergeben. In der mit modernsten Arbeitsplätzen ausgestatteten Werkstatt absolvieren die Schülerinnen und Schüler ihre Maschinenbau-Grundausbildung.

Bereits 2017 wurde die Idee geboren, den in die Jahre gekommenen Werkraum zu erneuern. Mit Spritzgießmaschinenbauer ENGEL fand die HTL Waidhofen einen Partner für die Finanzierung und Umsetzung des Vorhabens. „Vor allem unser Zugang, Digitalisierung im Werkstättenunterricht aufzugreifen, stieß bei der Firma ENGEL sofort auf große Begeisterung“, sagt Direktor Harald Rebhandl bei der Eröffnungsfeier am 29. März. Alle Arbeitsaufträge werden von den SchülerInnen auf Tablets abgerufen. Am 3D-Modell lassen sich Funktionalität und Aufbau des Werkstücks genau ablesen und alle Informationen zu den Bearbeitungsschritten sind übersichtlich hinterlegt. „Die klassische Arbeit an der Werkbank ist immer noch wichtig in der Ausbildung, doch gerade moderne Ansätze motivieren unsere Schülerinnen und Schüler besonders. Wir bedanken uns sehr herzlich bei ENGEL für das großartige Engagement und die tatkräftige Unterstützung. Die gesamte HTL ist vom „ENGEL First Mover“-Werkraum begeistert“, betont Rebhandl.

Der erste Teil des Werkraums wurde im Herbst 2019 in Betrieb genommen, 2020 folgte Ausbaustufe 2. Die Ausstattung umfasst neue Werkbänke mit 16 Arbeitsplätzen inklusive Tablets für die Arbeitsaufträge per Augmented Reality, acht Plätze an Dreh- und Fräsmaschinen, vier Säulenbohrmaschinen, zwei 86-Zoll-Touchscreen-Monitore und neues Mobiliar. Die ersten Klassen der Ausbildungsrichtungen Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau und die Wirtschaftsingenieure absolvieren hier ihre Grundausbildung.

Win-Win-Situation für beide Seiten
Seit dessen Gründung im Jahr 1990 ist ENGEL Mitglied im HTL-Kuratorium. Die enge Verbindung mit der Industrie hilft der Schule, ihren Unterricht abwechslungsreich und praxisnah zu gestalten. Sowohl SchülerInnen als auch das Lehrpersonal bekommen einen Einblick in moderne betriebliche Arbeitsabläufe. ENGEL profitiert ebenfalls von der langjährigen Partnerschaft: Gut ausgebildete HTL-AbsolventInnen sind wichtige Arbeitskräfte für die Zukunft. Rund 70 Prozent der in der Technik bei ENGEL beschäftigten MitarbeiterInnen haben eine HTL-Ausbildung als Basis. „HTL-Absolventinnen und Absolventen haben bei uns im Unternehmen sehr gute Entwicklungschancen und sind auch häufig in Führungspositionen zu finden“, sagt Herbert Zeidlhofer, Technikleiter im ENGEL Großmaschinenwerk in St. Valentin und selbst Absolvent der HTL Waidhofen. „Die intensive Zusammenarbeit von Bildung und Industrie ist die Basis für ein Zwei-Gewinner-Modell und Garant für eine erfolgreiche Zukunft der Schülerinnen und Schüler, der Unternehmen und letztendlich des gesamten Wirtschaftsstandorts.“

Zeidlhofer wird Klaus Mittmannsgruber, Verkaufsleiter Österreich Mitte bei ENGEL, künftig im HTL Kuratorium nachfolgen. Direktor Rebhandl bedankte sich bei Mittmannsgruber für sein 20-jähriges Engagement.

Erster Schritt ins Berufsleben
Ein weiterer Gewinn für beide Seiten ist die gute Kooperation im Rahmen von Diplomarbeiten und Praktika. Oft sind das die ersten Schritte für die HTL-SchülerInnen ins Unternehmen und der Start für ihre berufliche Karriere. Aktuell nimmt ENGEL noch Bewerbungen für Diplomarbeiten entgegen.

Auf Social Media Teilen:          

Engel Austria GmbH

  Ludwig-Engel-Straße 1, 4311 Schwertberg
  Österreich
  +43 50 620-0

Könnte Sie auch interessieren