Future Way of Work: Palfinger erweitert Technologiezentrum Köstendorf

Future Way of Work: Palfinger erweitert Technologiezentrum Köstendorf
DI Martin Zehnder, COO PALFINGER AG; Dr. Peter Unterkofler, Präsident IV Salzburg; Mag. Hannes Palfinger, PALFINGER AG; Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann Salzburg; Ing. Andreas Klauser, CEO PALFINGER AG; Sin-Wei Tan, Team Product Line Management and Engineering; Wolfgang Wagner, Bürgermeister Köstendorf; DI Andreas Hille, SVP Product Line Management and Engineering

Bergheim (A) Palfinger ordnet im Rahmen der Vision & Strategie 2030 seine Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur neu. Der deutlich erweiterte Standort Köstendorf wird zum globalen Technologiezentrum und Paradebeispiel des „Future Way of Work“.

Intensive Forschung und Entwicklung (F&E) auf höchstem Niveau positionieren PALFINGER als den weltweit führenden Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Ausbau von Köstendorf zum globalen Technologiezentrum des Konzerns. „Mit der Vision & Strategie 2030 gehen wir proaktiv die großen Herausforderungen unserer Zeit an“, sagt PALFINGER CEO Andreas Klauser und führt fort: „Mit Köstendorf als Zentrum unserer weltweiten Forschungsaktivitäten, sichern wir unseren Kunden und Partnern die Entwicklung zukunftsorientierter, nachhaltiger Produkt- und integrierter Gesamtlösungen“. Am 28. Juni 2022 wurde das neue Technologiezentrum Köstendorf im Beisein von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Dr. Peter Unterkofler, Präsident IV Salzburg, Wolfgang Wagner, Bürgermeister Köstendorf, dem zweiten stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der PALFINGER AG, Hannes Palfinger, vom PALFINGER Vorstand sowie weiteren Gästen aus Wirtschaft und Bildung eröffnet.

Zentral gebündelt, effizient entwickelt
Im erweiterten Technologiezentrum Köstendorf werden Kernelemente wie Steuerungs-, Regel- und Antriebstechnik sowie Aktuatorik zentral gebündelt und so effizient entwickelt. Über die Produktlinien werden sie in die globale Systementwicklung eingegliedert und in den jeweiligen Installationszentren regional- und anwendungsspezifisch in die Fahrzeuge integriert. Das Technologiezentrum ist eines der im Zuge der Global PALFINGER Organization (GPO) eingeführten Center of Excellence (CoE) und stellt für PALFINGER sicher, dass über alle Produktlinien hinweg einheitliche Kompetenzen zur Verfügung gestellt und Bauteile in Modulbauweise entwickelt werden. Somit wird die Effizienz in der Entwicklung gesteigert und Komplexität spürbar reduziert. Parallel dazu entwickelt das globale Technologiezentrum Köstendorf die erfolgreichen Entwicklungspartnerschaften mit Universitäten, Fachhochschulen, Industrie- und Entwicklungspartnern sowie Fachschuleinrichtungen weiter. Diese Aktivitäten tragen dazu bei, den lokalen Arbeitsmarkt und die regionale Wirtschaft zu beleben sowie internationale Top-Talente anzuziehen.

Die Zukunft der Arbeit
PALFINGER positioniert in Köstendorf nicht nur sein globales Technologiezentrum, sondern definiert auch die Zukunft der Arbeit. Mit der „Project Base“ im dritten Stock folgt PALFINGER den Grundsätzen des „Future Way of Work“ und schafft ein Umfeld, welches gemeinsames, interdisziplinäres Arbeiten ebenso wie offene und informelle Kommunikation fördert. Unter Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist im globalen Technologiezentrum Köstendorf eine attraktive und produktive Arbeitswelt entstanden. Damit zeigt PALFINGER einmal mehr, wie sein Motto „We value people. People create value“ für Mitarbeiter in die Tat umgesetzt und weiterentwickelt wird. In den letzten Jahren standen dabei die zeitliche und räumliche Flexibilisierung der Arbeit im Fokus. Begleitet werden diese Schritte durch eine Vielzahl freiwilliger Leistungen etwa im Bereich der Gesundheit und – ganz wesentlich – der Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Global regional verankert
„Mit dem Technology Center entsteht ein Sprungbrett in die Zukunft. Denn durch Forschung und Entwicklung werden Innovationen ermöglicht, die zu Fortschritt und somit zum Standard von Morgen führen. Es ist aber auch ein deutliches Symbol für den starken Wirtschafts- und Forschungsstandort Salzburg, der auch in schwierigen Zeiten stabil bleibt. Darüber hinaus sorgt PALFINGER dadurch für hochwertige Arbeitsplätze in der Region. Dafür möchte ich mich bedanken“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer anlässlich der Eröffnung des PALFINGER Technology Center in Köstendorf.
Im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter, ergänzt Andreas Klauser, kommt es darauf an, gerade die lokalen Talente zu motivieren und zu fördern. „PALFINGER ist ein globales Unternehmen mit starken regionalen Wurzeln. Mit Köstendorf setzen wir wichtige Zukunftsimpulse direkt vor Ort ebenso wie innerhalb unserer weltweiten Organisation“, so Klauser.

 

Palfinger AG

  Lamprechtshausener Bundesstraße 8, 5101 Bergheim
  Österreich
  +43 662 22810

Könnte Sie auch interessieren