Green Banking Pionier Raiffeisenbank Gunskirchen mit Rekordwachstum 2021

Green Banking Pionier Raiffeisenbank Gunskirchen mit Rekordwachstum 2021
Dr. Hubert Pupeter, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Gunskirchen und Mag. Kristina Haselgrübler, Leiterin des Umweltcenters

Gunskirchen (A) Die eigenständige Genossenschaftsbank, die mit dem Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen Vorreiter für nachhaltige Geldanlagen und Green Banking in Österreich ist, blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück: Mit einem Plus beim Geschäftsvolumen von 10,8 Prozent oder über 100 Mio. Euro auf nunmehr 1,114 Mrd. Euro war 2021 für Raiffeisen Gunskirchen ein Rekordjahr. Besonders das Wachstum des selbstständig agierenden Umweltcenters mit einem Plus von 41 Prozent im Vergleich zu 2020 war Treiber für diese Steigerung. Der neue Geschäftsbereich Private Banking und die Mitgliedschaft in der Green Finance Alliance sind die Schwerpunkte für 2022.

„2021 war für Raiffeisen Gunskirchen ein Rekordjahr. Wir konnten unser starkes Wachstum der letzten Jahre fortsetzen und vor allem im Ökobereich überdurchschnittlich zulegen“, freut sich Dr. Hubert Pupeter, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Gunskirchen über das erfolgreiche Jahr 2021 und ergänzt: „Unser größter Ansporn ist dabei nicht nur der wirtschaftliche Erfolg, sondern, dass wir mit unseren Aktivitäten einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leisten!“

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich das Wachstum bei den Ausleihungen und Einlagen gedreht. Stiegen 2020 noch die Einlagen stärker, verzeichnete Raiffeisen Gunskirchen im vergangenen Jahr einen deutlichen Zuwachs bei den Ausleihungen. „Der Konjunkturaufschwung hat die Investitionsfreudigkeit der Unternehmen geweckt und wir haben die Überschussliquidität in eine Steigerung bei den Ausleihungen umgewandelt“, erläutert Pupeter. Konkret wuchsen die Einlagen 2021 um neun Prozent auf 619 Mio. Euro, die Ausleihungen konnten um 13 Prozent auf 503 Mio. Euro gesteigert werden. In Summe ergibt das ein Plus beim Geschäftsvolumen um 10,8 Prozent auf 1,114 Mrd. Euro.

Die Bilanzsumme der Raiffeisenbank Gunskirchen beträgt 2021 558 Mio. Euro, das entspricht einer Steigerung von 45 Mio. Euro oder neun Prozent. Der Fokus auf die Steigerung bei den Ausleihungen führte zu einer Ertragsoptimierung beim Betriebsergebnis von 4 auf 5,1 Mio. Euro oder 0,95 Prozent der Bilanzsumme.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Raiffeisenbank Gunskirchen aufgrund der Unsicherheit des wirtschaftlichen Umfelds, dass die Nachfrage nach Ausleihungen sinken wird. „Wir peilen daher beim Geschäftsvolumen eine moderate Steigerung um fünf Prozent an“, so Pupeter zur geschäftlichen Entwicklung.

Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber
Der wichtigste Wachstumstreiber im Jahr 2021 war das Umweltcenter mit einem Plus von 41 Prozent. Das Umweltcenter als „Bank in der Bank“ verzeichnete damit einen Anstieg des Geschäftsvolumens auf 142 Mio. Euro. Damit werden bereits 40 Prozent des Wachstums der gesamten Raiffeisenbank Gunskirchen mit dem Umweltcenter erzielt. „Die Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres zeigt vor allem eines ganz deutlich. Die Menschen legen immer mehr Wert auf ökologische und nachhaltige Veranlagungen und Finanzierungen.  Das Thema nachhaltige Geldanlagen und Green Banking wird, getrieben von den gesellschaftlichen Veränderungen durch Corona, dem spürbarer werdenden Klimawandel und generell mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit, bei unseren Kund:innen jeden Tag wichtiger“, hebt Mag. Kristina Haselgrübler, Leiterin des Umweltcenters hervor.

Bereits 61,75 Mio. Euro in nachhaltige Projekte investiert
Aktuell hat das Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen ein Kreditvolumen von 61,75 Mio. € in 172 verschiedene Projekte aus den Bereichen Photovoltaik, ökologisches Bauen, Biomasse, Recycling, Windkraft, innovative Ideen, biologische Landwirtschaft, E-Mobilität und Soziales investiert. „Die finanzierten Projekte ersparen der Umwelt 21.333 Tonnen CO2 pro Jahr. Dies entspricht dem Jahresverbrauch an CO2  von 2.577 Österreicher:innen“, erläutert Haselgrübler.

Verstärkt Investitionen im Sozialbereich – Lebensraum Neumarkt als eigenes Projekt
Das Umweltcenter ist ständig auf der Suche nach innovativen und nachhaltigen Projekten in ganz Österreich. „Wir haben uns im Rahmen unserer Umweltgarantie dazu verpflichtet jeden eingelegten Euro in nachhaltige, ökologische, soziale und gemeinwohlorientierte Projekte und Unternehmen zu investieren. Wir gehen nun den nächsten Schritt und erweitern mit dem Kauf der 2017 gebauten Gesundheitseinrichtung ,Lebensraum Neumarkt‘  in Neumarkt-Kallham unser eigenes Engagement im sozialen Bereich“, heben Pupeter und Haselgrübler hervor. Das „Lebensraum Neumarkt“ ist das Ärzte- und Therapiezentrum im Hausruckkreis und bietet darüber hinaus betreubares Wohnen als besondere Wohn- und Lebensform für ältere Menschen der Region. „Uns ist es ein besonderes Anliegen, die Versorgung der Menschen vor Ort mit barrierefreiem Wohnraum und dem Zugang zu medizinischer Betreuung zu sichern“, erklärt Pupeter.

Vorreiter für den Klimaschutz: Mitglied der Green Finance Alliance
Als First Mover im Bereich Green Banking in Österreich ist das Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen seit Jahren aktiver Gestalter und nicht nur passiver Finanzierer. „Als Vorreiter im Bereich ökologischer und nachhaltiger Finanzierungen sind wir nun auch eines der ersten Mitglieder der Green Finance Alliance in Österreich, die sich gemeinsam für die Erreichung der Pariser Klimaziele einsetzen. Mit der Mitgliedschaft in der Green Finance Alliance stellen wir unser Engagement gemeinsam mit neun weiteren Unternehmen zielführend auf eine noch breitere Ebene. Getreu dem Motto unseres Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen ‚Was einer allein nicht schafft, schaffen viele!‘“, erläutern Pupeter und Haselgrübler das Engagement bei der Initiative des Klimaschutzministeriums. Raiffeisen Gunskirchen hat sich mit der Mitgliedschaft verpflichtet das Kerngeschäft bis 2040 klimaneutral zu gestalten und die Klimaziele mit konkreten Maßnahmen in bestehende und neue Prozesse zu integrieren.

Neuer Geschäftsbereich Private Banking mit Fokus auf nachhaltiger Vermögensverwaltung
Ein weiterer Fokus liegt 2022 auf der Implementierung eines neuen Geschäftsbereiches:  Mit dem Private Banking erweitert Raiffeisen Gunskirchen das nachhaltige Portfolio nun auch im Bereich Vermögensverwaltung und Veranlagung. „Wir haben uns in den letzten Jahren vom regionalen Finanzpartner zur überregional agierenden Genossenschaftsbank mit Fokus auf Nachhaltigkeit entwickelt. Mit dem Umweltcenter leben wir unsere Vision einer grünen Bank, das nachhaltig ausgerichtete Private Banking bietet vermögenden Privatkunden, die Wert auf ökologische, ethische und soziale Aspekte legen, ein nachhaltiges Anlagespektrum“, erklärt Pupeter.

Über Raiffeisen Gunskirchen
Seit mehr als 120 Jahren ist die eigenständige Raiffeisenbank Gunskirchen als Genossenschaftsbank bewährter Ansprechpartner in und außerhalb der Region. Mit der Gründung des Umweltcenters Ende des Jahres 2012 legte die Bank den Fokus auf nachhaltige, ökologische, soziale und gemeinwohlorientierte Finanzierungen und Veranlagungen. Die Raiffeisenbank Gunskirchen beschäftigt aktuell 64 Mitarbeiter in fünf Bankstellen, wovon elf Mitarbeiter im Umweltcenter tätig sind.

Auf Social Media Teilen:          

Raiffeisenbank Gunskirchen eGen (mbH)

  Raiffeisenplatz 1, 4623 Gunskirchen
  Österreich
  +43 7246 7411-0

Könnte Sie auch interessieren