Maria Schmidt-Iankova und Dominik Futschik neu im Media Center der Industriellenvereinigung

Maria Schmidt-Iankova und Dominik Futschik neu im Media Center der Industriellenvereinigung
Maria Schmidt-Iankova und Dominik Futschik neu im Media Center der Industriellenvereinigung

Wien (A) Die Industriellenvereinigung (IV) legt die Bereiche Kommunikation und Strategie zusammen, um noch schneller und zielgerichteter auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können. Für den neu geschaffenen Bereich wurde das Team rund um Bereichsleiter Dominik Futschik und Stellvertreterin Maria Schmidt-Iankova zusätzlich verstärkt.

Der Newsroom weicht einem modernen Media Center, das multimedialen Ansprüchen gerecht wird und die Bühne für neue Formate bietet. Etablierte IV-Medien wie das Printmagazin „iv-positionen“ werden neugestaltet und durch Infotainment-Formate ergänzt.

“Vor 25 Jahren war die IV die erste Organisation in Österreich, die ein Newsroom-Konzept erfolgreich umgesetzt hat. Heute sind wir wiederum „first-mover“ und Vorreiter in der Zusammenlegung von „Strategie“ und „Kommunikation“. In unserer schnelllebigen Zeit können beide Sphären nicht mehr getrennt betrachtet werden – insbesondere in der Interessensvertretung“, so der Generalsekretär der Industriellenvereinigung, Christoph Neumayer.

Die Leitung des neuen Bereichs “Strategie & Kommunikation” übernimmt der 35-Jährige Dominik Futschik. Der bisherige Büroleiter von Generalsekretär Christoph Neumayer hat das Traineeprogramm der Industriellenvereinigung absolviert. Nach mehrjähriger Tätigkeit beim europäischen Arbeitgeberdachverband BusinessEurope in Brüssel, u.a. als politischer Referent des Generaldirektors Markus Beyrer, folgte 2018 die Rückkehr in die IV. Seit Anfang des Jahres führt er die Geschicke des neu geschaffenen Bereichs.

Maria Schmidt-Iankova ist seit 2015 in der IV und übernimmt die stellvertretende Leitung. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Marketing, wo sie unter anderem bei Vice Austria für Kunden wie Greenpeace tätig war und auch mehrere Wahlkämpfe für Die Grünen mitbegleitet hat.

„Klima- und Digitaltransformation oder Arbeitskräftemangel – die aktuellen Herausforderungen bedürfen auch neuer, mutiger und kreativer Kommunikationsansätze. Es freut mich, dass wir mit einem erfahrenen und innovativen Team bewusst neue Wege bestreiten und insbesondere zukünftig kommunikative Ansätze wählen, die nicht in erster Linie direkt mit der IV assoziiert werden“, so IV-Präsident Georg Knill.

Zuzüglich zum bestehenden und bewährten Team, wurde der neue Bereich auch personell weiter verstärkt:

Marlena Mayer, vormalig Bauer, ist seit März dieses Jahres weitere Pressesprecherin der Industriellenvereinigung, zuvor war sie Sprecherin des Staatsekretärs im Klimaschutzministerium und heutigen Finanzministers Magnus Brunner. Die sehr erfahrene Kommunikatorin war im Laufe ihres Werdegangs unter anderem beim Wirtschaftsbund und für die Vertretung der Europäischen Kommission tätig.

Sara Grasel verantwortet Content und übernimmt als Chefredakteurin das Printmagazin iv-positionen, das im Laufe der kommenden Monate neugestaltet wird. Die langjährige Wirtschaftsjournalistin (u.a. “Die Presse”, Trending Topics, brutkasten) bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in multimedialer Medienproduktion in die neuen Formate des Media Centers der IV ein.

 

IV Industriellenvereinigung Wien | Vereinigung der Österreichischen Industrie

  Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien
  Österreich
  +43 1 71135-0

Könnte Sie auch interessieren