Nawaro erweitert Standort Altweitra

Nawaro erweitert Standort Altweitra
Das von der NAWARO neu gekauft Pelletswerk in Altweitra.

Wien (A) Die NAWARO ENERGIE Betrieb GmbH, ein Leitbetrieb im Bereich Erneuerbare Energien im Waldviertel, erweitert ihren Standort in Altweitra und übernimmt das unvollendete Pelletswerk aus der Insolvenzmasse der Jito GmbH.

Vor rund zwei Jahren wurde der Bau des Pelletswerkes in Altweitra eingestellt. Über eine Besitzgesellschaft wird das Vermögen aus der Insolvenzmasse gekauft und NAWARO wird den Standort weiterentwickeln.

„Wenn unmittelbar neben unserem Holzkraftwerk eine derartige Gelegenheit besteht, dann muss man diese wahrnehmen“, sagt NAWARO - Geschäftsführer Hans-Christian Kirchmeier. „Wir prüfen mehrere Optionen, etwa die Pelletsproduktion, aber auch andere Möglichkeiten für die Weiterentwicklung dieses Werkes. Fakt ist, dass wir am Standort die Gesamteffizienz deutlich erhöhen und jedenfalls die Wärme des Holzkraftwerkes nutzen werden.“

Das ursprünglich geplante Konzept des alten Eigentümers wird von NAWARO nicht weiterverfolgt, denn auch im Falle einer Pelletsproduktion soll ein anderes technisches Konzept umgesetzt werden.

NAWARO wird rasch mit der Gemeinde, den Anrainern und den Behörden Kontakt aufnehmen, um die weitere Vorgangsweise abzustimmen und rasch die Voraussetzung für einen Produktionsstart zu schaffen.

„Mit dieser Akquisition stellen wir uns einer weiteren Herausforderung und stärken unser Unternehmen und unseren Standort Altweitra. Damit leisten wir einen zusätzlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit mit erneuerbaren Energien und zum Klimaschutz und schaffen neue Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Region“ so Kirchmeier.

 

Nawaro Energie Betrieb GmbH

  Gerungser Straße 1/6, 3910 Zwettl
  
  +43 2822 20973

Könnte Sie auch interessieren