SAN Group eröffnet ersten grünen Wasserstoffanlage Niederösterreichs

SAN Group eröffnet ersten grünen Wasserstoffanlage Niederösterreichs
Erich Erber, Gründer & Präsident SAN Group; Stephan Pernkopf, Landeshauptfrau-Stellvertreter; Christoph Artner, Bürgermeister Stadt Herzogenburg

Herzogenburg (A) Die niederösterreichische SAN Group eröffnete heute im Beisein von Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Bürgermeister Christoph Artner die erste grüne Wasserstoffproduktion und Betankungsanlage Niederösterreichs, die zu 100% durch erneuerbare Energie betrieben wird. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 3 Millionen Euro.

Feierliche Eröffnung der Wasserstoffproduktion und Betankungsanlage

Hochkarätig besetzt, wurde heute die erste grüne Wasserstoffproduktion und Betankungsanlage Niederösterreichs feierlich eröffnet. Anwesend waren LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Bürgermeister von Herzogenburg, Christoph Artner, Gründer und Präsident der SAN Group, Erich Erber, sowie die Geschäftsleitung des Unternehmens. Den Blick auf die Zukunft gerichtet, freuten sie sich gemeinsam über den technologischen Vorstoß.

Wasserstoff gehört die Zukunft
Ab sofort gewährleistet das vollintegrierte Energiekonzept des SAN Biotech Park mit Abwärmenutzung und Rückverstromung des Wasserstoffes die Versorgung des gesamten Standortes. Zudem versorgt eine H2-Tankstelle auch einen Teil des Firmenfuhrparkes, bestehend aus fünf Wasserstoffautos, und ausgewählte externe Partner. Aktuell finden Gespräche mit zahlreichen Unternehmen und Kommunen statt, um diesen die Möglichkeit zu bieten, sich mit dem Thema vertraut zu machen und selbst Erfahrung mit grünem Wasserstoff zu sammeln.

In Herzogenburg, Niederösterreich, errichtet die SAN Group derzeit ein topmodernes Zentrum für Forschung und Entwicklung, den SAN Biotech Park. Die H2-Wasserstoffanlage, für deren Bau das oberösterreichische Unternehmen Fronius International GmbH hauptverantwortlich war, ist Teil des bereits fertiggestellten Industriegebäudes. Für die Versorgung der Elektrolyse wurde eine Photovoltaikanalage mit einer Leistung von 1,5MW auf den Dächern des firmeneigenen Gewerbeparks errichtet, was einem jährlichen Energieverbrauch von etwa 200 Haushalten entspricht.

„Wasserstoff ist eine der wichtigsten umweltfreundlichen Zukunftstechnologien – speziell dann, wenn dieser durch erneuerbare Energien produziert wird. Ich möchte der SAN Group rund um Erich Erber herzlich zur Eröffnung der Wasserstofftankstelle und zur gesetzten Initiative gratulieren“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Die Gesamtinvestitionssumme der Wasserstoffproduktion und Betankungsanlage inklusive angeschlossener Photovoltaikanlage beläuft sich auf rund 3 Millionen Euro.

Nachhaltiger Arbeitsplatz
„Unser Wasserstoff-Projekt ist der Anfang einer Reihe von Investitionen der SAN Group im Bereich der erneuerbaren Energien“, freut sich Erich Erber, Gründer und Präsident der SAN Group, mit Blick in die Zukunft. Dass die SAN Group neue Wege einschlägt und in vielen Bereichen als Vorbild vorangeht, zeigt sich anhand des SAN Biotech Park, der 2023/2024 bezugsfertig ist und Platz für 200 Mitarbeitende bietet. Nachhaltige Gebäudetechnik mit Photovoltaik-Anlagen, Erdwärmesonden und Wärmerückgewinnung, das Sammeln von Regenwasser für den Betrieb der Sanitäranlagen, Grünfassaden und ein Gründach sind nur Teile des ressourceneffizienten Baukonzepts der SAN Group.

 

SAN Group GmbH

  Industriestraße 21, 3130 Herzogenburg
  Österreich
  +43 2782 8330-0

Könnte Sie auch interessieren