SAP NOW: 1.200 Entscheider bei Österreichs grösstem Event für Digitalisierung

SAP NOW: 1.200 Entscheider bei Österreichs grösstem Event für Digitalisierung
SAP Österreich-Geschäftsführerin Christina Wilfinger eröffnete die SAP NOW Wien in der vollen Marxhalle. (Foto: leonardoramirez)

Wien (A) Unter dem Motto „We run tomorrow“ verwandelte SAP Österreich am 14. Juni 2022 die 7.000m2 große Marxhalle Wien in Österreichs größtes Event für digitale Transformation. Inklusive SAP-Partnern fanden sich insgesamt mehr als 1.200 Gäste bei der SAP NOW Wien ein, um die Potenziale der Digitalisierung für effizienteres und nachhaltigeres Wirtschaften zu diskutieren und neue Best Practice-Beispiele kennenzulernen. Auf sechs Bühnen präsentierten 90 Speaker:innen, viele SAP Partner und Expert:innen erfolgreiche Digitalisierungsprojekte.

Nach der Eröffnung durch SAP Österreich-Geschäftsführerin Christina Wilfinger beleuchtete Martin Wezowski, Chief Futurist & Head of The Future Hub bei SAP, in seiner Keynote „Leading From the Future With the Vision” innovative Ansätze für das künftige Wirtschaften. Der aktuelle Status quo der digitalen Fitness von Österreichs Unternehmen wurde anschließend in einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion erhoben. Vertreter von SAP, Microsoft Österreich, Bundesrechenzentrum, AT&S und Frutura diskutierten über das Thema „Wachstum trotz Krise – Wie fit sind wir schon für die digitale Zukunft?“. Der Grundtenor: Österreich hat trotz einiger Digitalisierungs-Vorreiter im internationalen Vergleich noch Aufholbedarf, um wettbewerbsfähig zu bleiben – und muss auch bei der Ausbildung von IT-Fachkräften noch stark zulegen.

„Wie Österreichs Unternehmen den Spagat zwischen Wirtschaftswachstum und Nachhaltigkeitszielen schaffen, geeignete IT-Expert*innen finden und gleichzeitig widerstandsfähiger gegenüber Krisen werden, zählt zu den größten Herausforderungen unserer Zeit“, sagte SAP Österreich-Geschäftsführerin Christina Wilfinger und gab einen Ausblick: „Moderne Technologien können dabei die Basis für innovative und klimafreundliche Geschäftsmodelle legen. Diese werden in Zukunft noch stärker über flexible Software as a Service-Lösungen aus der Cloud laufen, die es nicht nur Großunternehmen, sondern auch KMU ermöglichen, rasch einen Digitalisierungssprung zu machen.“

6 Bühnen mit erfolgreichsten Digitalisierungsprojekten
Parallel zur Hauptbühne präsentierten 90 Speaker:innen aktuelle Best Practice-Beispiele für digitale Transformation auf den sechs Themen-Bühnen „Sustainable Economy“, „Resilient Supply Chain & Procurement”, „HXM People Success“, „Business Excellence”, „New Digital Horizons” und „Customer Experience – Win With Emotions”. Zu den Highlights zählten erfolgreiche Digitalisierungsprojekte von RHI Magnesita, AT&S, Neuroth, Frutura, Porr und DOKA sowie Tietoevry Austria. In einem eigens eingerichteten „Sustainability Park“ wurde insbesondere der Megatrend Nachhaltigkeit im Kontext von Klimazielen, Energiekrise und Kreislaufwirtschaft thematisiert. Ein motivierender Vortrag von Whatchado-Mitgründer Ali Mahlodji rundete das Programm ab.

Abendevent mit Star-DJ Parov Stelar
Aber auch das abendliche Feiern und Networking kam nicht zu kurz: Bei beschwingten Klängen von Star-DJ Parov Stelar konnten die Gäste den erfolgreichen Tag ausklingen lassen.

Gäste der SAP NOW waren: Neben Geschäftsführerin Christina Wilfinger und Chief Operating Officer Gregor Grindjan von SAP Österreich wurden zahlreiche Vertreter:innen namhafter Unternehmen gesehen, darunter: Hermann Erlach (Geschäftsführer, Microsoft Österreich), Stefan Borgas (President & CEO, RHI Magnesita), Heimo Kern (CIO, Neuroth International AG), Katrin Hohensinner-Häupl (Geschäftsführerin, Frutura Obst & Gemüse Kompetenzzentrum GmbH), Roland Ledinger (Geschäftsführer, Bundesrechenzentrum), Gottfried Egger (Director Corporate IT, AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG), Lukas Keller (Head of Advisory, Tietoevry Austria), Martin Wezowski (Chief Futurist & Head of The Future Hub, SAP), Felix Ohswald (Gründer, GoStudent), Ali Mahlodji (Mitgründer, whatchado) u. v. m.

Auf Social Media Teilen:          

SAP Österreich GmbH

  Lassallestr. 7b, 1021 Wien
  Österreich
  +43 1 28822-0

Könnte Sie auch interessieren