Sport 2000 Generalversammlung: Sportfachhandel im Wandel

Sport 2000 Generalversammlung: Sportfachhandel im Wandel
Johannes Trauner, Vorstandsobmann von SPORT 2000 Österreich, Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich, Erich Gleirscher, Aufsichtsratsvorsitzender von SPORT 2000 Österreich. (Foto: Markus Schneeberger)

Ohlsdorf (A) Bei der diesjährigen Generalversammlung zog SPORT 2000 Österreich eine positive Bilanz für das aktuelle Kalenderjahr 2022. Trotz aller Zuversicht sensibilisierte Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich, für die kommenden Entwicklungen und Herausforderungen der nächsten Monate: „Hinter uns liegt ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr, vor uns liegen aber Herausforderungen, die wir noch gar nicht abschätzen können. Die Auswirkungen der Inflation und die Teuerungen bekommen wir in allen Handelssparten immer mehr zu spüren. Wie sich die Preiserhöhungen konkret auf die Kauflaune der KonsumentInnen auswirken, ist aktuell schwer einzuschätzen.“

Die langjährige Strategie mit Fokus auf Qualität, Beratung, Service und Spezialisierung schafft eine zukunftsfähige Basis für die 239 regional verankerten HändlerInnen, um den kommenden Herausforderungen zu begegnen. Durch den Fokus auf Profi Konzepte, die die Spezialisierung im Sportfachhandel vorantreiben, erzielte SPORT 2000 in den letzten Jahren große Erfolge. Die Konzepte werden von den KundInnen sehr gut angenommen und nachgefragt. Das bestätigt ein Ergebnis eines Mystery-Shoppings unter den Profis, bei dem eine durchschnittliche Weiterempfehlungsrate von rund 80 % ermittelt wurde (Bike 79 %, Running 81 %, Berg 89 %, Ski 83 %). „Die Expansion der Profi HändlerInnen setzt sich erfolgreich fort. 2022 haben wir 20 neue Profis dazugewonnen“, spricht Schwarting über die Expansion der Profi Konzepte, die bestätigt, wie relevant Spezialisierungskonzepte im Sportfachhandel sind. Die Profi HändlerInnen wurden 2022 mit InstoreTVs ausgestattet, die damit verstärkt digitale Services in die Stores bringen. „Die Displays dienen als digitaler Ladentisch und präsentieren angepasst an das jeweilige Profi Konzept und die verschiedenen Produktgruppen individuelle Videoinhalte“, so Schwarting.

SPORT 2000 Zukunftsagenda
Die strategischen Schwerpunkte – Stärkung der Marke SPORT 2000, Forcierung der Profi Konzepte, Optimierung des Einkaufs, Ausbau strategischer Partnerschaften mit LieferantInnen und Steigerung des Wachstums – stehen für SPORT 2000 stark im Fokus. Erweitert wird die Strategie um die Weiterentwicklung von Digitalisierungsprojekten sowie die fundierte Ausbildung von MitarbeiterInnen. Immer relevanter für die Sportfachbranche werden auch Logistik- und Nachhaltigkeitsthemen. „Mit der Realisierung einer neuen Verpackungsstraße im Zentrallager in Regau gelingt es, Arbeitsprozesse schneller und effizienter zu gestalten. Eine Erweiterung unseres Zentrallagers steht außerdem auf unserer Agenda“, so Schwarting und ergänzt: „Im Sinne der Nachhaltigkeit sowie als Reaktion auf die Energiepreise haben wir ein eigenes Energiekonzept entwickelt. Als nächsten Schritt setzen wir uns das Ziel, bisherige Prozesse im Unternehmen zu evaluieren und Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs zu etablieren.“

Wiederwahlen bestätigen Vorstand
Alexander Etz wurde im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung für weitere drei Jahre in den Vorstand von SPORT 2000 Österreich gewählt, nachdem seine letzte Funktionsperiode mit Oktober 2022 geendet hat. Somit setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Obmann Hannes Trauner, stellvertretender Obmann Dr. Holger Schwarting und Alexander Etz. Der Aufsichtsrat bleibt aus folgenden Personen bestehen: Vorsitzender Erich Gleirscher, stellvertretender Vorsitzender Andreas Picher, Schriftführer Alois Mandl, Gerti Höll, Hannes Natter und Martin Wibmer.

Auf Social Media Teilen:          

SPORT 2000 Zentrasport Österreich e.Gen.

  Ohlsdorfer Straße 10, 4694 Ohlsdorf
  Österreich
  +43 (0) 7612 780-0

Könnte Sie auch interessieren