TroGroup setzt Wachstumskurs fort und übernimmt deutschen Laserquellen-Hersteller InnoLas Photonics

TroGroup setzt Wachstumskurs fort und übernimmt deutschen Laserquellen-Hersteller InnoLas Photonics
Norbert Schrüfer, CEO TroGroup

Wels (A) Die TroGroup übernimmt mit Anfang Juli 2022 den deutschen Spezialisten für Industrielaserquellen InnoLas Photonics mit Sitz in Krailling und baut neben Trodat (Stempel) und Trotec (Laser) mit der Laser Sources Group ein eigenes Geschäftsfeld für Laserquellen auf. Alle 24 Mitarbeiter von InnoLas Photonics werden übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Neben unseren beiden erfolgreichen Unternehmen Trodat im Bereich der Stempelerzeugung und Trotec im Bereich von Laserplottern zum Gravieren, Schneiden und Markieren wird die Laser Sources Group im Bereich von Laserquellen nun zum dritten wichtigen Standbein der TroGroup“, sagt TroGroup CEO Norbert Schrüfer. „Durch die Zusammenführung von InnoLas Photonics mit dem bereits seit einigen Jahren zur Unternehmensgruppe gehörenden Hersteller von CO2-Lasern Iradion in den USA schaffen wir Synergien in Entwicklung und Vertrieb. Die Produktpaletten ergänzen sich hervorragend, sodass wir unseren Kunden jetzt ein noch größeres Portfolio an Lösungen für ihre Applikationsanforderungen anbieten können. Die Akquisition der InnoLas Photonics ist somit ein weiterer wichtiger Schritt in der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie.“ Die beiden Unternehmen Iradion und InnoLas Photonics werden nach der vollständig abgeschlossenen Integration der InnoLas Photonics ab Anfang 2023 gemeinsam die Laser Sources Group bilden.

InnoLas Photonics mit Sitz in Krailling/Deutschland entwickelt und fertigt industrielle Laser für hochpräzise Mikrobearbeitungsanwendungen wie PV-, Elektronik- und SEMI-Fertigung, Diamantwerkzeuge oder Lasermarkierung. Das Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz in der Höhe von über 6 Millionen Euro (Gj. 2021) und beschäftigt 24 Mitarbeiter. Mit Vertriebsbüros auf der ganzen Welt arbeitet InnoLas Photonics für und mit seinen Kunden, um bevorzugte Laserlösungen anzubieten.

Global Player bei Laserquellen als Ziel
„Die Laser Sources Group wird künftig eigenständig am Markt agieren und das Geschäft mit Laserquellen für Industriekunden ausbauen“, sagt Trotec-Geschäftsführer Andreas Penz. „Daneben soll natürlich auch die Schwestergesellschaft Trotec mit wettbewerbsfähigen Produkten versorgt werden, um das weitere Wachstum der Trotec sicherzustellen.“ Zum Geschäftsführer der InnoLas Photonics wird Armin Renneisen bestellt, der über große Erfahrung im Lasergeschäft verfügt und viele Jahre in leitenden Positionen bei führenden Laserquellenherstellern tätig war.

Die CO2-Lasertechnologie bietet ein breites Feld von Anwendungsmöglichkeiten. Dies zeigen die in den unterschiedlichsten Industriefeldern anwendbaren Applikationen. Beispiele sind etwa das Markieren, Gravieren und Schneiden unterschiedlichster Materialien wie technische Keramik, Glas, Textilien, Papier, Metall, Kunststoffe oder Gummi. „CO2-Laser sind ein hoch interessantes Forschungsgebiet. Mit Iradion haben wir mit der einzigartigen Keramiktechnologie bereits neue Standards gesetzt. Mit InnoLas Photonics erweitern wir unser Portfolio um Kurzpulslaser und sogenannte Femtolaser“, sagt Andreas Penz. Kurzpulslaser werden z.B. zum Beschriften, Bohren und Schneiden in der Elektronik-, Medizingeräte-, Uhren- und Schmuckindustrie eingesetzt. Femtolaser eröffnen neue Möglichkeiten, den Bereich der Elektronikfertigung stärker in Applikationen und Materialien zu adressieren, die nicht oder nur unzureichend mit CO2-Lasern zu bedienen sind.

„Wir wollen uns zu einem Global Player im Bereich von Laserquellen entwickeln. Mit der Akquisition der InnoLas Photonics sind dafür die Weichen gestellt“, freut sich TroGroup CEO Norbert Schrüfer über die Akquisition und ergänzt: „Wir heißen die Kolleginnen und Kollegen der InnoLas Photonics herzlich willkommen und freuen uns sehr, dass sie nun Teil der TroGroup sind.“

 

TroGroup Gmbh

  Linzer Straße 156, 4600 Wels
  Österreich
  +43 7242 239-0

Könnte Sie auch interessieren