Von der Champagne nach Wien: Französin wird neue Kellermeisterin bei Schlumberger

Von der Champagne nach Wien: Französin wird neue Kellermeisterin bei Schlumberger
Schlumberger-Geschäftsführer Benedikt Zacherl mit der neuen Kellermeisterin Aurore Jeudy und Patrick Meszarits, der intern zum Direktor für Supply Chain und Produktion aufsteigt.

Wien (A) Paukenschlag bei Schlumberger: Österreichs größte und traditionsreichste Sektkellerei organisiert ihren Produktionsbereich neu. Auf Langzeit-Produktionsdirektor Herbert Jagersberger folgen zwei aufstrebende und auf ihrem Gebiet sehr erfahrene Jung-Manager. Mit der Französin Aurore Jeudy belegt mit September 2022 zum ersten Mal eine Frau die prestigeträchtige Position der Kellermeisterin bei Schlumberger. Der vormalige Logistikleiter Patrick Meszarits verantwortet seit Jänner 2022 den technischen Herstellungsprozess sowie die Supply Chain.

Import französischer Expertise – damals wie heute
Seit September 2022 verstärkt mit Aurore Jeudy als neue Chef-Önologin eine Expertin von internationalem Format die österreichische Wein- und Sektkellerei Schlumberger. Sie übernimmt als erste Frau in der 180-jährigen Geschichte des Unternehmens die Funktion der Kellermeisterin und damit das Ruder in Sachen Sektherstellung. Die gebürtige Französin stammt aus dem Elsass, einer der bekanntesten Regionen für Weißwein in Frankreich. Wie bereits Firmengründer Robert Alwin Schlumberger erlernte Jeudy das Handwerk der Schaumweinherstellung direkt in der Champagne und bringt ihre umfassende Expertise nun bei Schlumberger in Österreich ein.

Facettenreiche Karriere in Europa und Asien
Nach ihrem Abschluss als Technikerin im Weinbau (2004) arbeitete Jeudy als Winzer-Assistentin für zahlreiche namhafte französische Wein- und Champagner-Hersteller wie Domaine Roblet-Monnot, Perrier-Jouët und Champagne De Castellane. 2006 absolvierte sie ihr Önologie-Studium an der Université de Reims in der Champagne, ehe sie zum berühmten Institut Œnologique de Champagne wechselte. Dort beriet sie über 16 Jahre lang diverse Wein- und Champagnerkellereien in Europa und Asien. Parallel dazu ist Jeudy bereits seit vielen Jahren Teil der Jury der renommierten Wein-Wettbewerbe Vinalies Internationales, bei denen sie mittlerweile auch als Vorsitzende tätig ist.

„Als neue Kellermeisterin ist es meine Vision, den Schlumberger-Stil zu bewahren und unseren Konsumentinnen und Konsumenten eine perfekte Mischung aus Eleganz und Komplexität in jeder einzelnen Flasche zu bieten. Diese Eigenschaften, gepaart mit den frischen und gut ausbalancierten Noten, für die Schlumberger bekannt ist, sollen sich in all unseren Schaumweinen wiederfinden - von der Kategorie Sekt Austria bis hin zur Großen Reserve. Ich möchte, dass es einen Schlumberger-Sekt für jeden Moment des Lebens gibt. Außerdem gefällt mir, dass schon unser Gründer auf Innovationen setzte und wir diese Mentalität auch nach 180 Jahren fortführen. Als größte und älteste Sektkellerei Österreichs ist es unsere Aufgabe, die Trends und Entwicklungen des Verbrauchergeschmacks im Auge zu behalten und unseren Weinherstellungsprozess weiter zu optimieren – vor allem im Hinblick auf die neuen klimatischen Bedingungen“, erklärt Jeudy.

Meszarits neuer Direktor Supply Chain und Produktion
Eine weitere personelle Änderung bei Schlumberger ist die Bestellung von Patrick Meszarits zum Direktor für Supply Chain und Produktion. Meszarits befindet sich seit 2017 im Unternehmen und ist September 2019 Teil der Geschäftsleitung. Seit Jänner 2022 verantwortet er neben den Abteilungen Logistik, Einkauf und Facility Management auch die Produktion. Der Burgenländer übernimmt die Verantwortung für den gesamten technischen Herstellungsprozess der Sekt- und Spirituosenmarken an den Produktionsstandorten Wien und Salzburg von Vorgänger Herbert Jagersberger. „Aufgrund der hohen Qualitätsstandards in der Herstellung ist Schlumberger seit jeher bis über die Landesgrenzen hinaus für hervorragende Produkte bekannt. Mein Ziel ist es, gemeinsam mit dem Team diesen Weg konsequent weiterzuverfolgen und durch neue Impulse in den Bereichen der Abfülltechnik, der Verpackung und der Logistik auch in Zukunft führend in der Branche zu sein. Ebenso wichtig sind mir die ökologische Nachhaltigkeit bei den eingesetzten Rohstoffen sowie die Energieeffizienz neuer Maschinen und in unseren Gebäuden. Es macht mich stolz, als Direktor für Supply Chain und Produktion die Verantwortung für so einen wichtigen Bereich in einem 180 Jahre alten österreichischen Traditionsbetrieb übernehmen zu dürfen“, so Meszarits.

Schlumberger Geschäftsführer Benedikt Zacherl zeigt sich ob der neuen Doppel-Spitze im Produktionsbereich optimistisch für die künftigen Aufgaben und Herausforderungen: „Mit Aurore Jeudy ist es uns gelungen, erstmals eine Kellermeisterin von internationalem Format zu Schlumberger bzw. nach Österreich zu holen. Ich bin überzeugt, dass sie das Niveau unserer Sekte mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung auf ein neues Level heben wird. Ihr Gespür für internationale Trends wird dabei von großem Vorteil sein. Parallel dazu setzen wir schon seit einiger Zeit konsequent auf Mitarbeiterentwicklung aus den eigenen Reihen. Mit Patrick Meszarits übernimmt künftig ein langjähriger und bewährter Kollege die Verantwortung für den gesamten technischen Herstellungsprozess. Es freut mich, diese Aufgaben bei ihm in besten Händen zu wissen und ihn als neuen Direktor für Supply Chain und Produktion zu begrüßen.“

Auf Social Media Teilen:          

Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH

  Heiligenstädter Straße 43, 1190 Wien
  Österreich
  +43 1 3682258-0

Könnte Sie auch interessieren